HomeNews → 3. Platz in Gent!

3. Platz in Gent!

Geschrieben von Dunsi am 30.05.2017.


Im letzten Maiwochenende fuhren wir nach Gent zu einem der größten Mixed-Turniere in Europa nach Gent, Belgien. Trotz vielen verletzungsbedingten Ausfällen gelang uns den sensationellen 3. Platz zu sichern!

Am Freitagmorgen ging es gegen die Glory Owls aus Brüssel. Wir zeigten ursprünglich ein wenig Nervosität, was wohl an der Tatsache lag, dass man erwartete, dieses Spiel zu gewinnen. Nach den ersten paar Punkten konnten wir jedoch die gewohnte Routine an den Tag legen, und konnten uns gegen die risikofreudigen Glory Owls absetzen – der Endspielstand war 12:8.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen die „Rotatoes Potatoes“ aus Braunschweig, gegen welche wir eine dominante Leistung erbrachten. Lange Würfe, viel Druck in der Defense und viel Geduld gegen das Zonenspiel der Deutschen sicherten uns einen klaren 10:5 Sieg.

In der letzten Partie des Freitags ging es dann gegen die Gastgeber „Gentle Coop“, welche wie auch wir bis jetzt ungeschlagen in der Gruppenphase waren. Aus vergangenen Jahren wusste man, dass diese Mannschaft schon ein härterer Brocken werden würde. Doch wir zeigten von Anfang an, dass wir dieses Spiel nicht verlieren würden. Dank beinharter Defense, und solider und sicherer Offense konnten die wir das ganze Spiel über die Nase vorne behalten. In der zweiten Halbzeit wurde sogar noch eins draufgesetzt und mit Ultimate vom feinsten wurden die Gastgeber demontiert. Der Endstand betrug 13:4.

Am Samstag ging es dann in das letzte Gruppenspiel gegen die „Looney Turks“, welche, wie der Name schon sagt aus der Türkei kamen. Abermals zeigten wir Nerven unter dem Druck, das Spiel doch klar gewinnen zu müssen. Dies ging so weit, dass die türkische Mannschaft, welche enormes Kämpferherz zeigte, sich sogar die Halbzeitführung erkämpfen konnte. Gegen Ende des Spieles gelang es uns jedoch einen Gang höher zu schalten und das Spiel doch noch zu drehen, sodass wir mit 10:8 gewannen.

Als ungeschlagener Gruppensieger trafen wir als nächstes im Viertelfinale gegen die Fresh Urbs aus Amsterdam. Ein heiß umkämpftes Spiel folgte, in welchem beide Teams rangen die Kontrolle zu gewinnen. Mit der Zeit fielen wir immer weiter ab, bis wir gute 15 Minuten vor Spielende mit 7:11 zurücklagen. Wie Coach Nurschinger in jenem Moment seiner Mannschaft gut zusprach: „So fangen gute Geschichten an!“, konnten wir ab diesem Moment den Schalter umlegen und in vollem Angriffsmodus einen Punkt nach dem anderen machen. Enormer Defense-Druck und gutes Gelingen in der Verwertung der eigenen Chancen halfen uns zurück ins Spiel, und mit einem 6:0 Run konnten wir unser Momentum voll ausnützen und im Endeffekt 13:11 gewinnen.

Im Semifinale ging es gegen eine Kooperation der belgischen und des Schweizer Nationalteams. Da wir geschwächt aus dem Viertelfinale hervor gegangen waren, hatten wir vor allem aufgrund ihrer verletzen Damen schlechte Karten. Dennoch gelang es den souveränen Gegnern einen guten Kampf zu liefern bis man sich im Endeffekt mit 13:8 geschlagen geben musste.

Am Sonntag ging es dann im Spiel um Platz 3 noch gegen JusD’Ananas aus Frankreich. Wir starteten konzentriert und übernahmen sogleich die Führung. Nach einiger Zeit schienen unsere Gegner jedoch aufzuwachen und die Intensität nahm spürbar zu. Nichtsdestotrotz ließen sich wir uns das Spiel nicht mehr nehmen und gewannen schließlich 13:9.

Somit konnten wir uns einen sensationellen 3. Platz sichern. Das Resümee ist durchwegs positiv, alle Erwartungen wurden Übertroffen. So kann man nun mit viel Selbstvertrauen in die Mixed-Saison starten. Nächstes Wochenende finden die Staatsmeisterschaften der 2. Liga statt, wo wir hoffen, uns für die 1. Liga im Juli qualifizieren zu können.